Archiv der Kategorie: Verein

Neue Vereinsspitze


Der neue Vorsitzende Thomas Surrer (rechts) bedankte sich bei seinem Vorgänger Daniel Ramgraber für seine zweijährige Amtszeit. Foto: Stadtkapelle

Parkfest geht in die zweite Runde – Neue Marketenderinnen gesucht

Mehrere Ämter, darunter die direkte Vereinsspitze, hat die Stadtkapelle Laufen kürzlich auf ihrer Jahreshauptversammlung im Friendship (Gasthof Greimel) neu besetzt. So übernimmt Thomas Surrer das Amt des 1. Vorstands von Daniel Ramgraber, der sich künftig als Vizekapellmeister und Leiter der Jugendmusik auf seine musikalischen Aufgaben konzentrieren will. Leni Geigl, David Knapp und Wolfgang Streibl wurden als Beisitzer gewählt. Das neu geschaffene Amt des Zeugwarts hat Franz Surrer angetreten. Er wird ab sofort für Uniformen und Instrumente zuständig sein. Die übrigen Vorstandsmitglieder behalten ihre Posten.

224 Mitglieder – davon drei Ehrenmitglieder – zählt derzeit der Verein, wie der scheidende Vorsitzende Daniel Ramgraber berichtete. 61 aktive Musikanten spielen in den drei Orchestern des Vereins, 37 im Stammorchester, zwölf in der Jugendband und zwölf in der Bläserklasse. „In der großen Kapelle sind 38 Prozent unter 18 Jahre und die Hälfte unter 27 Jahre – wir sind also ein junger Klangkörper“, freut sich Ramgraber.

Insgesamt werden derzeit 24 Kinder und Jugendliche ausgebildet. „Da für die Nachwuchsmusikanten Auftritte sehr wichtig sind, haben wir 2019 erstmals ein Parkfest veranstaltet. Fünf Jugendmusikkapellen aus der Region traten im Laufener Stadtpark auf. Die Resonanz der Beteiligten und der Zuhörer war dankbar und erfreulich“, so Ramgraber. Deswegen werde das Parkfest heuer in eine zweite Runde gehen. Die gute Jugendarbeit honorierte auch der Erste Bürgermeister Hans Feil, der zusammen mit der dritten Bürgermeisterin Rosmarie Hainz und Stadtrat Franz Eder zur Jahreshauptversammlung gekommen war. „Wir definieren Laufen als kulturelles Zentrum des Rupertiwinkels. Hier ist die Stadtkapelle mit ihren Konzerten, Festen und der Jugendarbeit ein zentraler Bestandteil“, sagte Feil. Besonders das Engagement der Stadtkapelle am Christkindlmarkt sei zu betonen. Nicht nur deshalb sei der Zuschuss der Stadt für den Verein bereits in trockenen Tüchern. Darüber freute sich besonders Kassier Johann Surrer, der der Versammlung stabile Finanzen vorlegen konnte.

Neuer Kühlanhänger

Schriftführer Gottfried Schauer konnte ebenfalls gute Zahlen präsentieren: 43 Proben und 28 Ausrückungen absolvierte die Stadtkapelle 2019, darunter drei Konzerte, sechs Geburtstagsständchen und zwei Beerdigungen. Sechs Mal rückten die Musiker in kleiner Besetzung aus, die Vorstandschaft traf sich ebenfalls sechs Mal. Musikalische Höhepunkte waren das Frühlingskonzert, das Sommernachtskonzert und das Adventskonzert. Gesellschaftlich bedeutsam waren die Musikfeste in Thundorf-Straß und Altenmarkt, sowie der Vereinsausflug nach Abtenau. Mit dem Parkfest und dem Weinfest veranstaltete der Verein zudem zwei eigene Events.

Noch ambitionierter zeigt sich der Ausrückungsplan für 2020. „Wir haben zusätzlich zu den bekannten Auftritten für drei Kurkonzerte in Bad Reichenhall zugesagt. Musikalisch sind wir also sehr gefordert, doch mit Miklós Kemény als Kapellmeister sind wir darauf vorbereitet“, ist Thomas Surrer überzeugt. Der neue Vereinsvorsitzende verwies zudem auf das Frühlingskonzert, in dessen Rahmen ein neuer Kühlanhänger offiziell seiner Bestimmung übergeben wird.

„Dank großzügiger Sponsoren aus der Region können wir nun Instrumente, Notenständer und Getränke für unsere Feste, Konzerte und andere Veranstaltungen transportieren“ freut sich Surrer. Für den „kleinen Getränketransport“, benötigt die Stadtkapelle in Zukunft aber noch neue Marketenderinnen, da die vier bisherigen zum 1. Mai ihr Amt zurückgeben. „Interessierte Frauen dürfen sich gerne jederzeit bei uns melden“, sagte der Vereinsvorstand.

Surrer bedankte sich abschließend bei der Stadt Laufen und den lokalen Gruppierungen, insbesondere beim Trachten- und Burschenverein, für die gute Zusammenarbeit und hofft weiterhin auf Harmonie – nicht nur in musikalischer Hinsicht. (ts)

Wir bekommen einen neuen Kühlanhänger

Dank großzügiger Sponsoren aus der Region erhalten wir in Kürze einen eigenen Kühlanhänger für unsere Feste, Konzerte und andere Veranstaltungen.

Vielen Dank an folgende Firmen für ihre Unterstützung:

 Branche   Kunde  Homepage
Apotheken Salzach-Apotheke www.salzach-apotheke.de
Bank Raiffeisenbank Rupertiwinkel eG www.raiba-rupertiwinkel.de
Beleuchtung LUXMUNDI www.luxmundi.at
Bügelstudio Natis Bügelservice www.natis-buegelservice.de
Elektroanlagen Alois Thanbichler Elektroinstallation
Fahrschule Fahrschule Engelmann www.engelmann-fahrschule.de
Feinkost Medousa Feinkost e. K. www.medousa-feinkost.com
Hausmeisterservice H. G. Hausmeister & Reparaturservice
Hausverwaltung R E H R L Hausverwaltung & Immobilien www.hausverwaltung-rehrl.de
Heizung & Sanitär Peter Schöfecker Heizung Sanitär Solar
Hofladen Bio-Michi www.bio-michi.de
Ingenieurbüro Schwindt-Engineering GmbH & Co. KG www.schwindt-engineering.de
Instrumente Josef H. Resch
Meisterwerkstatt & Handel
www.blasinstrumente-resch.de
Lebensmittel Greimel Säfte www.greimelsaft.de
Lernstudio Lernstudio Konrad www.lernstudiokonrad.de
Maler Malerbetrieb Manuela Slawik www.manuela-slawik.de
Messestände Teufl Messekonzepte GbR www.messekonzepte.net
Metzgereien Metzgerei Braunsperger www.braunsperger.de
Metzgereien Metzgerei Sichert www.metzgerei-sichert/facebook
Schmuck Goldschmiede Mandat www.goldschmiede-mandat.de
Taxiunternehmen Klaus Hinz Taxiunternehmen www.taxi-laufen.com

Stadtkapelle Laufen mit junger Spitze

Daniel Ramgraber (22) zum neuen Vorstand gewählt – Zahlreiche Ämter neu besetzt

Generationenwechsel und großes Stühlerücken bei der Stadtkapelle Laufen: Der Verein hat auf seiner Jahreshauptversammlung zahlreiche Ämter neu besetzt. Daniel Ramgraber übernimmt ab sofort das Amt des 1. Vorstands von Gottfried Schauer, der die Position in den vergangenen eineinhalb Jahren inne hatte.

Ramgraber ist mit seinen 22 Jahren der nunmehr jüngste Vorstand in der Geschichte der Stadtkapelle, zugleich leitet er als Vizekapellmeister auch die Laufener Jugendband. Mit ihm treten zahlreiche weitere junge Musikanten in die Vorstandschaft ein.

So übernimmt Paul Fehsenmayr (21) das Amt des Notenwarts von Thomas Surrer (24), der künftig als Beisitzer tätig sein wird. Lukas Ramgaber (20) ersetzt Sonja Schmid als Jugendwart, welche das Amt aus beruflichen Gründen niederlegt. Neuer Uniformwart ist Lioba Knoll. Sie entlastet damit David Knapp (18), der sich nun voll auf seine Arbeit als Instrumentenwart konzentrieren kann.

Als neue Beisitzer wurden Teresa Geigl (20), Stephanie Mühlthaler (19) und Tanja Renoth bestimmt. Für Kontinuität in der neuen Vorstandschaft sorgen Roland Ramgraber (2. Vorstand), Johann Surrer (Kassier) und Gottfried Schauer (Schriftführer), die in ihren Ämtern wiedergewählt wurden.

Der scheidende Vorstand Gottfried Schauer bedankte sich bei Roswitha Ehinger für ihre langjährige Mitgliederbetreuung. Fotos: Surrer

Laufens Bürgermeister Hans Feil leitete die Abstimmung im Gasthof Greimel. Er nutzte die Gelegenheit, um die Stadtkapelle für das vergangene Vereinsjahr zu loben, insbesondere für die Jugendarbeit. Der scheidende 1. Vorstand Gottfried Schauer dankte der Stadt im Gegenzug für die Zuschüsse für Orchester und Jugendband und für die Ausrichtung der Sommernachtskonzerte am Rupertusplatz – ein liebgewonnener Termin für die Musiker.

Insgesamt 28 Ausrückungen, 45 Proben und fünf Vorstandssitzungen absolvierte die Stadtkapelle 2017. Zurzeit zählt der Verein 165 passive Musiker, 40 aktive Musikanten und vier Marketenderinnen. “Wir freuen uns mit Katharina Mühlfeldner am Waldhorn und Leoba Knoll am Saxophon zwei neue Musikerinnen in unseren Reihen zu begrüßen”, berichtete Schauer glücklich.

Zufrieden zeigte sich der scheidende Vorstand auch über das vergangenen Vereinsjahr. Drei Konzerte, drei Musikfeste, sowie zahlreiche weltliche und kirchliche Feste standen 2017 auf der Agenda, etwa die Faschingskomitee-Sitzung, das Firmenjubiläum “50 Jahre Ristorante de Martin” oder der Ganghofer Sonntag in Berchtesgaden.

Roswitha Ehinger geehrt

Zudem spielten die Musiker im vergangenen Jahr drei Geburtstagsständchen – wie immer eingefädelt von Roswitha Ehinger, die seit vielen Jahren die Mitgliederbetreuung übernimmt. Ehinger erledigt zudem zahlreiche organisatorische und aufwändige Arbeiten im Hintergrund, wie etwa die Küche beim jährlichen Weinfest der Stadtkapelle. Zum neuen Vereinsjahr tritt Ehinger nun von ihren Aufgaben zurück, Schauer dankte ihr für die langjährige Unterstützung mit einem Gutschein und einem Blumengesteck.

Ihr Amt ebenfalls abgegeben hat Jugendrefereintin Sonja Schmid. In ihren letzten Bericht beschrieb sie die aktuelle Jugendarbeit des Vereins. “Zurzeit spielen zehn Kinder in der Bläserklasse, wobei in meiner Amtszeit erst ein Kind aufgehört hat”, sagte Schmid stolz. Die Bläserklasse wird derzeit von Christine Smazny geleitet, die das Amt 2017 von Christine Foidl übernahm.

Die neu gegründete Jugendband unter dem Dirigierstab von Daniel Ramgraber zählt ebenfalls zehn Musikanten, von denen drei bereits im großen Stammorchester mitspielen. Beide Jugendgruppen absolvierten im vergangenen Jahr zahlreiche Auftritte, darunter die Jungmusik-Olympiade in Freilassing, bei der die Laufener Jugendband den dritten Platz belegte. Ein Cajonkurs im Rahmen des städtischen Ferienprogramms rundete die Jugendarbeit 2017 ab. 17 Kinder bauten dort unter fachlicher Anleitung Kisten-Trommeln zusammen und spielten anschließend darauf.

Ausgeglichener Haushalt

All diese Aktivitäten kosten viel Geld, das die Stadtkapelle durch Vereinsbeiträge, Konzerttickets, Events, Zuschüsse und Spenden lukrieren muss. Kassier Johann Surrer konnte trotz der ausgaben-intensiven Jugendarbeit einen ausgeglichenen Haushalt präsentieren, das Ziel eines jeden gemeinwohlorientierten Vereins. Die Kassenprüfer bescheinigten ihm eine einwandfreie Finanzführung, sodass die alte Vorstandschaft einstimmig entlastet wurde. Damit ist der Weg frei für die neue, junge Spitze der Kapelle.(ts)